2019 04 06 BenniBusinessC4Entscheidungen treffen, Marketingstrategien entwickeln, erfolgreich ein Unternehmen führen! Dieser Herausforderung stellten sich am 6.4.2019 drei Teams beim Jugend-gründet-Planspiel. Das Besondere: mit "planlos durchgeplant" war ein Team vom Gymnasium der Stadt Meschede zu Gast.

Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Schütterle waren Leandra Röring, Justin Babilon und Fritz Stracke angetreten, es ihren Vorgängern von CashClasher vor zwei Jahren bei der ersten BenniBusinessChallenge gleichzutun und den Sieg auf den anderen mescheder Berg zu holen.

Dies wollten mit "Maximus" und "ENDSTATION" gleich zwei Teams vom Klosterberg verhindern. Dabei ließen sich die "alten Hasen" Emil Rath, Maxim Kotthoff, Niklas Döller, Jakob Recker und Jonathan Buss durch die Brüder Kalle und Lasse Blömeke verstärken.

Um es kurz zu machen: Team "planlos durchgeplant" vom Gymnasium der Stadt Meschede hatte mit 1465 Punkten den besten Plan!

Organisiert wurde die Veranstaltung von Timo Otten und Br. Remigius Stuhlmüller in Zusammenarbeit mit Kira Schütterle und Simon Linke vom Gymnasium der Stadt Meschede. Mykola Herkrath aus dem Projektkurs Q1 und Gewinner der letztjährigen BenniBusinessChallenge stand allen Teams mit Rat und Tat zur Seite.

Wer jetzt Blut geleckt hat, kann im bundesweiten Wettbewerb Jugend gründet noch bis zum Schuljahresende beim Planspiel mitmachen und sich mit den bundesweit besten Spielern messen, denn auch alle Teams, die einen Businessplan abgegeben haben (s. die zwei Berichte über unsere erfolgreichen Teams Greentrack und Watsafe auf dieser Seite), kämpfen um die Platzierungen. Einfach anmelden bei www.jugend-gruendet.de und mitspielen!

Eindrücke von der Verantstaltung gibt es demnächst hier!

Fotos: Mykola Herkrath, Br. Remigius Stuhlmüller, Timo Otten, Inken Schäfke