2019 03 06 Greentrack1Stellen Sie sich vor, Sie können den Verkehr wie bei einer Carrerabahn steuern: Bei dichtem Verkehr beschleunigen Sie alle auf der Straße befindlichen Fahrzeuge zentral auf gleiches Tempo, verringern die Abstände zwischen den einzelnen Fahrzeugen und nutzen so den Verkehrsraum auf der Autobahn optimal aus.

Der Verkehr fließt. kommt es doch zum Stau, bremsen Sie alle Fahrzeuge gleichzeitig und auf gleiche Geschwindigkeit. Beim Anfahren beschleunigen Sie auch alle Fahrzeuge gleichzeitig. Der Verkehr fließt! Keine Phantomstaus!
Dies, und zusätzliche Funktionen, wie z.B. das Aufladen von Hybridfahrzeugen und e-Mobilen, leistet eine auf der Straße montierte Schiene. Ein Greifarm nimmt von jedem Fahrzeug aus Kontakt zu dieser Schiene auf, Daten werden überspielt, die Batterie aufgeladen, spezielle Informationen, wie z.B. wo freie Parkplätze für LKW zu finden sind, und Navigationsdaten sind verfügbar: Alles aus einer Schiene.
Dies ist die Geschäftsidee von „GREENTRACK“, die im Rahmen des bundesweiten Unternehmensgründungswettbewerbs „Jugend gründet“ entwickelt wurde. Greentrack sind: Maya Kappe, Steffen Brüggemann, Tom Neurath und Carl-Anton v. Lüninck aus dem Projektkurs SoWi der Q1. Seit November feilen sie an dieser Idee, erarbeiteten einen Businessplan und sind nun mit der Einladung zur Präsentation nach Berlin am 19./20.3. 2019 belohnt worden. Was sie dort erleben, verraten sie demnächst hier!

Danke an die FH Südwestfalen und die Stadtwerke Menden für das Coaching!

Wer mehr über den Wettbewerb wissen will: Jugend gründet