Shean Walsh und Lukas RemmelKonzert am 23.09.22 in Meschede

Im September wird es zwei außergewöhnliche Konzerte mit einer interessanten Mischung aus verschiedenen Musikrichtungen geben. Dabei trifft die “Jazz Police Olsberg” auf das neu gegründete Klavierquintett “Klavier+4”. Die jungen Musiker aus Olsberg und Dortmund bilden eine typische Jazz-Combo aus Bläsern und Rhythmusgruppe, das Klavierquintett besteht aus einem klassischen Streichquartett mit hinzugefügtem Klavier.

Das Programm verspricht eine große Abwechslung, denn die meisten der Stücke aus Klassik, Jazz und Filmmusik sind selbst arrangiert und extra auf die Besetzungen zugeschnitten. Das zweite Konzert findet am 23. September um 20 Uhr in der Aula des Gymnasiums der Benediktiner in Meschede statt – Einlass um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten

Besetzung “Jazz Police Olsberg”

  • Sean Welsh (Trompete)
  • Nicolas Ränicke (Trompete)
  • Martin Kramer (Posaune)
  • Tom Westerwinter (Posaune)
  • Tillmann Sancken (Altsaxophon)
  • Lars Schroeder (Tenorsaxophon)
  • Christian Mimberg (Bass)
  • Karl Erik Niggemann (Gitarre)
  • David Krüger (Keyboard)
  • Johannes Mimberg (Schlagzeug)

Besetzung “Klavier+4”

  • Franziska Kummer (Geige)
  • Mara Vielhaber (Geige)
  • Mathilda Urgatz (Viola)
  • Hana Esser (Cello)
  • Lukas Remmel (Klavier/Viola)

Bildbeschreibung: Die Initiatoren Sean Welsh (links im Bild, Mitglied der “Jazz Police Olsberg”) und Lukas Remmel (rechts im Bild, Mitglied von “Klavier+4”) präsentieren die gemeinsamen Konzerte in Olsberg-Bigge und Meschede.

Bildquelle: PK-Media Consulting GmbH

Plakat jpg