Chor und Benni Big Band swingen um die WetteJazzMeetsPop 39

Am Freitag, dem 31. März, um 19.30 Uhr gab es „Good Times“ mit Jazz und Popmusik in der Aula unseres Gymnasiums. Die Schülerinnen und Schüler in der Benni Big Band und im Schulchor hatten ein abendfüllendes Programm eingeübt, in dem sie Musik in verschiedenen Jazz-Stilen, in Latin- und Funk-Rhythmen, aber auch Rockmusik und einige schöne Pop-Balladen spielten und sangen. Von ältesten bekannten Swing-Nummern über rockige Filmmusik bis hin zu neuester Popmusik reichte die Vielfalt des Programms, mit Musik von Glenn Miller und Count Basie über „The Mamas And The Papas“ und Lalo Schifrin („Mission Impossible“) bis hin zu „The Lion King“ und Christina Perris „Jar Of Hearts“.

JazzMeetsPop 59Das war ein schönes Konzert mit entspannter Unterhaltungsmusik und guten Jazz-Solos. Dazu haben auch einige „Ehemalige“ der Benni Big Band beigetragen, so dass sie in der Standardbesetzung auftreten und „ganz schön aufdrehen“ konnte, mit der bewährten Unterstützung von Willi Hegener, der die Soundtechnik leitete und die „spezielle“ Akustik unserer Aula wieder einmal bezwingen konnte.

Es kamen überraschend viele Zuhörer, Eltern, (ehemalige) SchülerInnen, KollegInnen und auch Big Band – Interessierte, und unsere Musiker und Sängerinnen haben natürlich ihr Bestes gegeben. Die Benni Big Band ließ ein präzises Zusammenspiel bei leichtem Swing bis fetzigem Funk hören, und der Chor eine saubere und transparente Mehrstimmigkeit bei vollem Klang, einfühlsam begleitet von der Rhythmusgruppe der Big Band. Die Solisten sorgten immer wieder für „Szenenapplaus“. Vivien Geiß sang solistisch sehr gefühlvoll die romantische Ballade „Can You Feel The Love Tonight“ aus dem Musical „The Lion King“.

Am Applaus konnte man hören, dass das Publikum sehr zufrieden war. Auch der Chef war zufrieden –und nicht zuletzt auch Wilhelm Meier, der das ganze einstudiert, organisiert und geleitet hat.